Reisen und CF

Träumst Du auch von weissen Stränden, vom Regenwald oder den endlosen Weiten der Berge? Willst Du die Welt erkunden, Dinge über fremde Kulturen lernen? Unsere Welt offeriert so viel zum entdecken. Reisen ist für viele etwas vom Schönsten, dass man erleben kann. Auch vielen von uns CFler hat das Reisefieber gepackt.  Hast Du dennoch ein wenig Bedenken, wie Du mit CF reisen kannst? Die letzten Jahre war ich viel unterwegs, habe 5 Kontinente bisher besucht, habe eine Zeit lang am anderen Ende der Welt gewohnt, war im Jungel und auf einsamen Inseln, in Grossstädten und kleinen Dörfer unterwegs. Aus meiner Erfahrung möchte ich Dir ein paar Tipps geben.

Wieso Du reisen solltest

Reisen zeigt Dir nicht nur viele schöne Seiten des Lebens, sondern lernt einem auch sehr viel. Auf Reisen lernst Du sehr viel über andere Kulturen, über deren Umgang mit dem Alltag, über das Glück und die Liebe. Beim Reisen siehst Du auch, wie gut es uns hier eigentlich geht. Du lernst Dinge mehr zu schätzen, Du bekommst eine andere Perspektive und es bildet Dich. Es bringt Dich in neue Situationen und fordert Dich heraus. Ich lege Dir ans Herz, reise! Das muss nicht unbedingt sehr weit sein, auch in nächster Umgebung begegnest Du wieder Neuen.

Reisen und CF

Beim Reisen kommt es natürlich sehr auf Deinen Zustand darauf an. Mit Sauerstoff, akuten Infekten und anderen Nebenerkrankungen ist dies natürlich nicht so einfach. Wenn es Dir aber einigermassen gut geht, sollte dies kein Problem sein. Natürlich gibt es einige Punkte zu beachten, im Grundsatz aber: Sei unbesorgt und geniesse es. Ich hatte noch nie Probleme auf Reisen oder am Zoll. 

Wieso Du reisen solltest

Reisen zeigt Dir nicht nur viele schöne Seiten des Lebens, sondern lernt einem auch sehr viel. Auf Reisen lernst Du sehr viel über andere Kulturen, über deren Umgang mit dem Alltag, über das Glück und die Liebe. Beim Reisen siehst Du auch, wie gut es uns hier eigentlich geht. Du lernst Dinge mehr zu schätzen, Du bekommst eine andere Perspektive und es bildet Dich. Es bringt Dich in neue Situationen und fordert Dich heraus. Ich lege Dir ans Herz, reise! Das muss nicht unbedingt sehr weit sein, auch in nächster Umgebung begegnest Du wieder Neuen.

Reisen und CF

Beim Reisen kommt es natürlich sehr auf Deinen Zustand darauf an. Mit Sauerstoff, akuten Infekten und anderen Nebenerkrankungen ist dies natürlich nicht so einfach. Wenn es Dir aber einigermassen gut geht, sollte dies kein Problem sein. Natürlich gibt es einige Punkte zu beachten, im Grundsatz aber: Sei unbesorgt und geniesse es. Ich hatte noch nie Probleme auf Reisen oder am Zoll. 

Ein paar Tipps

  • Nimm immer genügend Medikamente mit. Im Ausland Medikamente zu beziehen ist immer mit viel Aufwand und je nach dem Kosten verbunden. In vielen Ländern zudem sind nicht immer die gleichen Medikamente verfügbar. Für eine 2 wöchige Reise nehme ich immer Vorrat für 3 Wochen mit. Gewisse Medikamente sind in gewissen Ländern strenger geregelt, dein CF Team sollte darüber aber Bescheid wissen. 
  • Wenn Du länger verreist, nimm einen separaten Koffer, gefüllt mit genügend Medikamenten mit. Notfalls kann Dir jemand sicher noch Nachschub senden. 
  • Nimm immer eine Bestätigung deines CF-Teams mit. Darauf ist in englischer Sprache erklärt, was Du genau hast, welche Therapien und Medikamente Du brauchst und mit Dir mitführen musst. Vor allem bei Flugreisen solltest Du diese dabei haben, so kannst Du die Medikamente im Handgepäck mitführen. Alles was Du dringest brauchst, gehört sowieso ins Handgepäck (z.B. Creon, Inhaliergerät, Muccoclear, Oxis usw)
  • Impfe Dich vorher ausreichend. Dein Spital oder die örtliche Impfstelle kann Dir Auskunft über die Lage im Land geben.
  • Nimm auf Ausflügen immer Wasser (gekauft im Supermarkt) und etwas salziges mit. Dies ist wichtig für uns, vorallem in warmen Regionen.
  • Informiere Dich vorher, ob es in diesem Land eine CF Stelle gibt. Dein örtlicher Spital sollte Dir darüber Auskunft geben können. So kannst Du Dich im Notfall an diese Stelle wenden. Wenn Du länger am gleichen Ort wohnst, würde es sich lohnen, vorher in Verbindung mit diesem CF-Team zu treten, einfach nur, dass diese wissen, dass Du in der Umgebung bist. 
  • Vergiss nicht einen Stromadapter für Deine Geräte mitzunehmen. Nicht jedes Land hat die gleichen Steckdosen. Vor Ort den richtigen Adapter zu kaufen kann unter Umständen sehr mühsam sein (In Tokyo hatte ich 2 Tage dafür gebraucht)

Ein paar Tipps

  • Nimm immer genügend Medikamente mit. Im Ausland Medikamente zu beziehen ist immer mit viel Aufwand und je nach dem Kosten verbunden. In vielen Ländern zudem sind nicht immer die gleichen Medikamente verfügbar. Für eine 2 wöchige Reise nehme ich immer Vorrat für 3 Wochen mit. Gewisse Medikamente sind in gewissen Ländern strenger geregelt, dein CF Team sollte darüber aber Bescheid wissen. 
  • Wenn Du länger verreist, nimm einen separaten Koffer, gefüllt mit genügend Medikamenten mit. Notfalls kann Dir jemand sicher noch Nachschub senden. 
  • Nimm immer eine Bestätigung deines CF-Teams mit. Darauf ist in englischer Sprache erklärt, was Du genau hast, welche Therapien und Medikamente Du brauchst und mit Dir mitführen musst. Vor allem bei Flugreisen solltest Du diese dabei haben, so kannst Du die Medikamente im Handgepäck mitführen. Alles was Du dringest brauchst, gehört sowieso ins Handgepäck (z.B. Creon, Inhaliergerät, Muccoclear, Oxis usw)
  • Impfe Dich vorher ausreichend. Dein Spital oder die örtliche Impfstelle kann Dir Auskunft über die Lage im Land geben.
  • Nimm auf Ausflügen immer Wasser (gekauft im Supermarkt) und etwas salziges mit. Dies ist wichtig für uns, vorallem in warmen Regionen.
  • Informiere Dich vorher, ob es in diesem Land eine CF Stelle gibt. Dein örtlicher Spital sollte Dir darüber Auskunft geben können. So kannst Du Dich im Notfall an diese Stelle wenden. Wenn Du länger am gleichen Ort wohnst, würde es sich lohnen, vorher in Verbindung mit diesem CF-Team zu treten, einfach nur, dass diese wissen, dass Du in der Umgebung bist. 
  • Vergiss nicht einen Stromadapter für Deine Geräte mitzunehmen. Nicht jedes Land hat die gleichen Steckdosen. Vor Ort den richtigen Adapter zu kaufen kann unter Umständen sehr mühsam sein (In Tokyo hatte ich 2 Tage dafür gebraucht)

Ein paar Fragen und Antworten

Nimm Kontakt mit Deinem CF-Team in Deinem Heimatland auf. Informiere Dich vorher, ob es in Deinem Reiseland auch eine CF Stelle gibt. Suche nach der örtlichen Notfallnummer (meist 112, 999 oder 911). 

Grundsätzlich solltest Du das nur in Ländern, in denen Du weisst, dass es sauber ist (z.B. Schweiz, Österreich, Norwegen usw). Wenn Du Dir nicht sicher bist, riskiere nichts. Kaufe lieber einen Vorrat im Supermarkt. Dies gilt auch für Mundspülung nach dem Zähneputzen und das Gesicht waschen. 

Im Flugzeug ist die Luft dünner und enthält weniger Sauerstoff. Die Sättigung im Blut sinkt um etwa 6-10%. Wenn Du so oder so eine tiefe Sättigung hast, solltest Du Sauerstoff in Betracht ziehen. Dein CF Team kann Dir dabei helfen. Meist wird dies von der Krankenkasse übernommen. Dies muss zuvor der Airline gemeldet werden. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass fliegen mit niedriger Sättigung eine Qual sein kann. Wenn Deine Sättigung über 94 ist, würde ich mir keine Sorgen machen. Falls Du darunter bist, besprich dies vorher mit dem Arzt/Ärztin. Anbei findest Du einen Sauerstoffrechner der deutschen Atemwegsliga: Atemwegsrechner

Auf jeden Fall! Die kann helfen, in einem Notfall besser zu reagieren. Schäme Dich nicht, dies deinen Reisebegleiter zu sagen. 

Ich denke, Wasser ist immer das grösste Thema. Achte aber auch auf die örtlichen Temperaturen, nicht alle kommen mit sehr kalter oder sehr heisser Luft zurecht. Auch feuchte Regionen können ein Problem sein. Ich finde aber, probiere es aus, dann weisst Du Bescheid. Wenn Du Ausflüge buchst, die körperlich anstrengend sind, informiere vorher den Tourguide und nimm die CF Bestätigung mit. 

de_DEDeutsch
en_AUEnglish (Australia) de_DEDeutsch