Hygiene

Hygiene ist für uns CFler ein wichtiges Thema. An vielen Ecken lauern Keime, die gerade für uns verheerende Folgen haben können. Besonders dort wo Wasser vorkommt müssen wir vorsichtig sein. Egal wie aufmerksam wir sind, es kann dennoch vorkommen, dass wir etwas ungewünschtes auflesen. Das Risiko kann allerdings ziemlich minimiert werden, wenn wir gewisse Massnahmen treffen.

Wasser, hier lauert Gefahr

Besonders dort wo Wasser vorkommt lauert Gefahr für uns. Die wohl bekanntesten und meist gefürchteten Nasskeime sind der Pseudomonas, diverse Pilze wie Scedosporium sowie der Stenotrophomonas. Alle davon können bei uns schwere Infektionen der Atemwege verursachen. Wasser bedeutet hier nicht nur Seen und Flüsse, sondern überall wo es feucht sein kann. z.B in der Küche, das Abwaschbecken und der Putzlappen, im Bad die Dusche, Erde, Sandkästen, Flaschen, Kühlschrank usw. Diese Keime fühlen sich dort wohl wo es länger feucht ist. Ein paar Tipps aus dem Alltag: 

  • Benutze immer einen neuen Putz- und Waschlappen
  • Reinige Deine Zahnbürste gut und wechsle sie regelmässig aus
  • Desinfiziere regelmässig Dein Bad und Deine Küche, besonders um das Waschbecken rum
  • Trinke nicht aus einer älteren Wasserflasche. Meine Regel: 24h ist ok, alles darüber wird nicht mehr getrunken
  • Wenn Du mit Erde arbeitest, benutze Einweghandschuhe und eine Einweg Atemmaske
  • Meide Hallenbäder. Wenn diese nicht ausreichend mit Chlor gepflegt werden, sind sie eine reine Urlaubsoase für Keime
  • Trockne Deine Wäsche ausreichen im Tumbler oder an der Luft

Wasser, hier lauert Gefahr

Besonders dort wo Wasser vorkommt lauert Gefahr für uns. Die wohl bekanntesten und meist gefürchteten Nasskeime sind der Pseudomonas, diverse Pilze wie Scedosporium sowie der Stenotrophomonas. Alle davon können bei uns schwere Infektionen der Atemwege verursachen. Wasser bedeutet hier nicht nur Seen und Flüsse, sondern überall wo es feucht sein kann. z.B in der Küche, das Abwaschbecken und der Putzlappen, im Bad die Dusche, Erde, Sandkästen, Flaschen, Kühlschrank usw. Diese Keime fühlen sich dort wohl wo es länger feucht ist. Ein paar Tipps aus dem Alltag: 

  • Benutze immer einen neuen Putz- und Waschlappen
  • Reinige Deine Zahnbürste gut und wechsle sie regelmässig aus
  • Desinfiziere regelmässig Dein Bad und Deine Küche, besonders um das Waschbecken rum
  • Trinke nicht aus einer älteren Wasserflasche. Meine Regel: 24h ist ok, alles darüber wird nicht mehr getrunken
  • Wenn Du mit Erde arbeitest, benutze Einweghandschuhe und eine Einweg Atemmaske
  • Meide Hallenbäder. Wenn diese nicht ausreichend mit Chlor gepflegt werden, sind sie eine reine Urlaubsoase für Keime
  • Trockne Deine Wäsche ausreichen im Tumbler oder an der Luft

Weitere Hygienemassnahmen

  • Spitäler sind wie eine Disco. Viele Keime unterschiedlichster Herkunft auf einem Haufen. Zusammen tanzen sie und warten nur bis wir, das Taxi nach Hause, sie abholen kommen. Ich empfehle Dir also immer einen Mundschutz zu tragen und Deine Hände zu desinfizieren. Ich weiss, es sieht doof aus, aber zu Deinem und zum Schutz der anderen Besucher ist es nur ein kleiner Aufwand. 
  • Die 3 Sekunden Regel für auf den Boden gefallene Lebensmittel und Pillen gilt nicht unbedingt. Zu Hause hätte ich keine Mühe damit, aber wenn Dir dies an einem öffentlichen oder schmutzigen Ort passiert, wirf es weg.
  • Reinige die Geräte, die Du für Deine Therapie brauchst, regelmässig. Einfach auswaschen hilft in den meisten Fällen nicht. Lege sie in desinfizierende Lösung ein oder koche sie mithilfe eines Spezialkochers aus. Ich mache das täglich um die Keime sofort zu vernichten.
  • Nimm doch eine kleine Flasche Desinfektionsmittel jeweils mit wenn Du nach draussen gehst. Kann sehr hilfreich sein.
  • Öffentliche Duschen in Sportzentren und sonst wo sind überhaupt nicht empfehlenswert. Sie werden zum Teil nur schlecht gereinigt und sind eine super Quelle für Keime. Meide Sie wenn möglich. Wenn nicht möglich, desinfiziere nach dem Duschen Deine Hände und benutze das Tuch nicht für Dein Gesicht.
  • Pflanzen in der Wohnung sind kritisch. Wenn dann, versuche Hydrokulturen zu kaufen. Diese haben keine Erde sondern kleine Kügelchen und sind pflegeleicht. 
  • Luftbefeuchter sind eine reine Keimschleuder. Ich würde Dir empfehlen, keinen zu Hause zu haben. Die Wasserreste sind ein idealer Nährboden für Keime, die dann frei in den Raum geschleudert werden.

Weitere Hygienemassnahmen

  • Spitäler sind wie eine Disco. Viele Keime unterschiedlichster Herkunft auf einem Haufen. Zusammen tanzen sie und warten nur bis wir, das Taxi nach Hause, sie abholen kommen. Ich empfehle Dir also immer einen Mundschutz zu tragen und Deine Hände zu desinfizieren. Ich weiss, es sieht doof aus, aber zu Deinem und zum Schutz der anderen Besucher ist es nur ein kleiner Aufwand. 
  • Die 3 Sekunden Regel für auf den Boden gefallene Lebensmittel und Pillen gilt nicht unbedingt. Zu Hause hätte ich keine Mühe damit, aber wenn Dir dies an einem öffentlichen oder schmutzigen Ort passiert, wirf es weg.
  • Reinige die Geräte, die Du für Deine Therapie brauchst, regelmässig. Einfach auswaschen hilft in den meisten Fällen nicht. Lege sie in desinfizierende Lösung ein oder koche sie mithilfe eines Spezialkochers aus. Ich mache das täglich um die Keime sofort zu vernichten.
  • Nimm doch eine kleine Flasche Desinfektionsmittel jeweils mit wenn Du nach draussen gehst. Kann sehr hilfreich sein.
  • Öffentliche Duschen in Sportzentren und sonst wo sind überhaupt nicht empfehlenswert. Sie werden zum Teil nur schlecht gereinigt und sind eine super Quelle für Keime. Meide Sie wenn möglich. Wenn nicht möglich, desinfiziere nach dem Duschen Deine Hände und benutze das Tuch nicht für Dein Gesicht.
  • Pflanzen in der Wohnung sind kritisch. Wenn dann, versuche Hydrokulturen zu kaufen. Diese haben keine Erde sondern kleine Kügelchen und sind pflegeleicht. 
  • Luftbefeuchter sind eine reine Keimschleuder. Ich würde Dir empfehlen, keinen zu Hause zu haben. Die Wasserreste sind ein idealer Nährboden für Keime, die dann frei in den Raum geschleudert werden.
de_DEDeutsch
en_AUEnglish (Australia) de_DEDeutsch